2015: Ein weiteres erfolgreiches Jahr für Smart Organic

Feb 8, 2016

Anfang Februar hat Smart Organic seinen Jahresabschluss für das vergangene Geschäftsjahr veröffentlicht. Das Unternehmen hat 2015 mit einem Umsatz von 16,8 Mio. BGN abgeschlossen. Das ist ein Anstieg von 97% im Vergleich zum Vorjahr. Das Wachstum ist sowohl neuen Absatzmärkten zu verdanken, als auch der Festigung der Marktposition der Produkte und der Marken des Unternehmens auf den traditionellen Märkten.

Auf dem bulgarischen Markt generierte Smart Organic 2015 einen Anstieg von 45%, wobei die Produkte des Unternehmens mittlerweile in allen großen Supermärkten, Läden, Tankstellen und im Bio-Fachhandel gehandelt werden. Deutlich stieg der Umsatz auch der eigenen Bio-Kette Zelen, die durch zahlreiche Franchais-Standorte bulgarienweit präsent ist. 2015 erstrahlte auch der Online-Shop mit neuem Design, der das Einkaufen für den Konsumenten schnell und bequem gestaltet.

Auf den internationalen Märkten stellte Smart Organic die Weichen für ein weiteres erfolgreiches Wachstum. 2015 war das Unternehmen weiter auf Expansionskurs und erschloss 7 neue Absatzmärkte. Damit wurden bis Ende des Jahres die Produkte von Smart Organic erfolgreich in 45 Ländern gehandelt. Anfang 2016 ist auch die Erschließung des rumänischen Markts mit eigener Struktur geplant. Angetrieben von den positiven Ergebnissen wird auch zukünftig konsequent in neue Märkte investiert, wobei Deutschland, die Skandinavischen Länder, die Benelux-Staaten und Großbritannien weiterhin die Basis für das Kerngeschäft im Ausland bleiben.

Auch die stärkste Marke des Unternehmens – Roobar – ist weiterhin erfolgreich im Geschäft. Im Vorjahr wurde das Produkt im Sortiment von führenden Supermärkten wie EDEKA in Deutschland, Metro in Deutschland und Bulgarien und in Europas größter Drogerie-Kette DM aufgenommen.

„2015 war für uns ein wirklich erfolgreiches Jahr. Wir haben großes geleistet”, erzählt Yani Dragov, Inhaber und Geschäftsführer von Smart Organic. „Die Erschließung neuer Absatzmärkte war eine große Herausforderung, aber unsere Produkte gewinnen schnell das Vertrauen und die Begeisterung der Konsumenten. Für 2016 haben wir uns weitere ambitionierte Ziele festgesetzt – neue Absatzmärkte, neue innovative Produkte und das Rebranding von einem Teil unseres jetzigen Portfolios. Wir planen auch neue Produkte – eine neue Linie veganer Bio-Kekse, sowie neue Produktionskapazitäten im Verpackungsbetreib“.